LAG Bedingungsloses Grundeinkommen DIE LINKE Bremen:

LAG Bedingungsloses Grundeinkommen DIE LINKE Bremen:
Für eine neue soziale Idee: Politik braucht lebendiges Denken.

Samstag, 4. April 2015

Buchvorstellung: "Teil der Lösung. Plädoyer für ein bedingungsloses Grundeinkommen"


Buchvorstellung und Diskussion mit Ronald Blaschke und Werner Rätz

Freitag, 10. April 2015, um 17:30 Uhr (bis ca. 19:00 Uhr)

Kulturzentrum Paradox, Bernhardstr. 12, 28203 Bremen

Die kapitalistischen Arbeits- und Besitzverhältnisse bieten vielen Menschen keine soziale Sicherheit. In Europa nimmt die Armut zu. Auch aus diesem Grund wird die Alternative – das bedingungslose Grundeinkommen – immer ernsthafter diskutiert.

Doch was sind die Vorteile eines bedingungslosen Grundeinkommens? Erlaubt es eine Weiterentwicklung unserer Gesellschaft über den reinen Umverteilungsaspekt hinaus: Weg vom Wachstumswahn, hin zu einer auch der Umwelt verpflichteten, demokratischen Ökonomie? Wie soll das gehen? Welche Übergangsstrategien sind denkbar? Worin bestehen die Chancen? Wo greifen Kritiker des bedingungslosen Grundeinkommens, wie der Ökonom Heiner Flassbeck, zu kurz?

Diesen Fragen gehen verschiedene Autor/innen in dem im Rotpunktverlag Zürich 2013 erschienenen Buch "Teil der Lösung. Plädoyer für ein bedingungsloses Grundeinkommen" nach. Darüber hinaus werden aktuelle Entwicklungen in Europa und Deutschland diskutiert. Die Herausgeber Ronald Blaschke (Netzwerk Grundeinkommen) und Werner Rätz (Attac Deutschland, Arbeitsgruppe Genug für Alle) stellen ihr Buch vor.
Moderation: Norbert Schepers (LAG BGE Bremen; Rosa-Luxemburg-Stiftung)

Der Eintritt ist frei.

Veranstalterinnen:
Informationsflyer zum Buch und zu den AutorInnen als PDF "Teil der Lösung. Plädoyer für ein bedingungsloses Grundeinkommen".