LAG Bedingungsloses Grundeinkommen DIE LINKE Bremen:

LAG Bedingungsloses Grundeinkommen DIE LINKE Bremen:
Für eine neue soziale Idee: Politik braucht lebendiges Denken.

Samstag, 5. März 2011

VA: Was bedeutet das Bedingungslose Grundeinkommen für Frauen?

Emanzipation der Arbeit vom Kapital: Was bedeutet das Bedingungslose Grundeinkommen für Frauen?
Diskussion mit einführendem Film „Lektionen zum Grundeinkommen“, veranstaltet von der Frauen-AG DIE LINKE.Bremen und der LAG Bedingungsloses Grundeinkommen DIE LINKE.Bremen
Am 06. März 2011, Doventorstr. 4, Bremen, um 16 Uhr

"Emanzipation der Arbeit vom Kapital" – kommen wir der Forderung von Clara Zetkin durch ein Bedingungsloses Grundeinkommen ein Stück näher? Was bringt es den Frauen? Bedeutet es mehr Freiheit und Selbstbestimmung, eine Befreiung von der patriarchalischen Leistungslogik oder zementiert es die traditionelle Arbeitsteilung von Erwerbsarbeit und Familien- und Sorgearbeit?

Überall wird heute kontrovers über das BGE diskutiert. Schon Charles Fourier, der Vater des Begriffs Feminismus, beschäftigte sich intensiv mit der Gleichberechtigung von Mann und Frau und arbeitete auch eine Forderung nach einem Bedingungslosen Grundeinkommen aus. Er sah die Versorgung jeder/jedes Einzelnen in der Gesellschaft mit dem Lebensnotwendigen als ein natürliches Recht an. Heute stehen sehr unterschiedliche Modelle in der Debatte, deren Menschenbild, Ansätze und Auswirkungen besonders für Frauen sehr unterschiedlich gestaltet sind.

Der Film „Lektionen zum Grundeinkommen“ von Jörg Drescher und Matthias Dilthey (D/Ukraine, 2010, ca. 50 min.) vermittelt in 12 Lektionen einen sehr informativen Einstieg ins Bedingungslose Grundeinkommen und veranschaulicht in präziser und kompakter Form den historischen und globalen Themenhintergrund sowie verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten.

Die Moderation übernehmen Claudia Bernhard, frauenpolitische Sprecherin der LINKEN, und Brigitte Kramm von der Landesarbeitsgemeinschaft Bedingungsloses Grundeinkommen in und bei der LINKEN.

Keine Kommentare: